Aktuelles Programm - Lesung / Vortrag / Live-Reportage

ABGESAGT // GRENZGANG - „Zu Fuß nach Jerusalem – 14.000 km - 26 Länder - 15 Monate - 1 Priester, mit Johannes Schwarz"

Bereits gekaufte Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

15. Januar 2021 18:00 19:00
abgesagt
Veranstalter: GRENZGANG
Bestuhlung: vollbestuhlt

Ein katholischer Priester begibt sich zu Fuß auf eine Pilgerreise, so weit, so normal. Aber: Johannes Schwarz ist kein herkömmlicher Geistlicher. Und: Seine Wanderung ist nicht gerade alltäglich. Denn aus Liechtenstein läuft er 15 Monate und 14.000 km, durch 26 Länder Europas und des Nahen Ostens nach Jerusalem – und zurück! Seine Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen, mit der Natur und Gott könnten spielend mehr als einen mitreissenden Vortrag füllen…

https://www.grenzgang.de/programm/zu-fuss-nach-jerusalem-14-000-km-26-laender-15-monate-1-priester/

Tickets kaufen im KuFa Ticketshop

ABGESAGT // Katja Krasavice - Bitch Bibel - Lesereise

Bereits gekaufte Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

27. Januar 2021 18:00 19:30
abgesagt
Bestuhlung: vollbestuhlt

Mit ihren freizügigen YouTube-Videos kam der Fame. Ihr erstes Album Bo$$ Bitch schoss direkt auf Platz 1 der deutschen Charts und mit über zwei Millionen Followern gehört Katja Krasavice zu Deutschlands erfolgreichsten Künstlerinnen. In ihrer Autobiografie Die Bitch Bibel erzählt die gebürtige Tschechin erstmals von ihrer dramatischen Jugend, von Mobbing, Schlägen, falschen Freunden und den Anfeindungen, die sie immer wieder erleben musste. Aber auch davon, dass sie ihrem Schicksal als Opfer irgendwann den Mittelfinger zeigte und dadurch zur wahren Stärke fand.

Heute weiß die Queen of Bitches:
Egal ob du eine Nonne oder eine Schlampe bist: Steh zu dir – dann gehört dir die Welt.

VERSCHOBEN // GRENZGANG - „Wildes Südamerika – Im Oldtimer von Kolumbien nach Feuerland“ mit Thomas Rahn

ACHTUNG: Die Veranstaltung wird auf den 13.12.2020 vorverlegt und findet als exklusive Live-Übertragung statt! Tickets behalten ihre Gültigkeit!

16. April 2021 18:00 19:00
verschoben
Veranstalter: GRENZGANG
Bestuhlung: vollbestuhlt

+++ACHTUNG: Die Veranstaltung wird auf den 13.12.2020 vorverlegt und findet als exklusive Live-Übertragung statt!+++

Im Oldtimer-Truck reisen Sabine Hoppe und Thomas Rahn 30.000 Kilometer entlang der Anden durch sieben Länder stetig nach Süden, von den Wüstenregionen Kolumbiens bis zum Ende der Welt auf Feuerland. Entzückt folgt der Zuschauer dem bunten Kopf-Kino von grandiosen Landschaften, farbenfrohen Festen und herzlichen Begegnungen mit indigenen Andenbewohnern.

https://www.grenzgang.de/programm/wildes-suedamerika-im-oldtimer-von-kolumbien-nach-feuerland/

Tickets kaufen im KuFa Ticketshop

Roland Jankowsky - Es wird Tote geben... Overbeck reloaded

Ersatztermin für den 07.01.2021, Tickets behalten ihre Gültigkeit!

12. Januar 2022 19:00 20:00
VVK 18,00€ zzgl. Gebühren AK 22,00€
Bestuhlung: vollbestuhlt

„Es wird Tote geben – Overbeck reloaded“
TV-Darsteller Roland Jankowsky liest neue schräg kriminelle Kurzgeschichten

Seit 23 Jahren spielt er in der beliebten ZDF-Krimireihe Wilsberg den etwas speziellen Kommissar Overbeck, dessen Weg hauptsächlich von Fettnäpfchen gepflastert ist.
Roland Jankowsky, der Schauspieler hinter Overbeck, ist neben den Dreharbeiten seit über acht Jahren sehr erfolgreich mit seinen Krimilesungen auf Tour. Hier pflastern weniger die Fettnäpfchen, sondern vermehrt Leichen seinen Weg. Im Jahr 2016 wählten die Zuschauer der Eifel-Kulturtage Jankowsky mit seiner Krimilesung zum Gewinner des Publikumspreises „Goldene Berta“. Vor zwei Jahren wählten ihn die Fernsehzuschauer zum „Coolsten TV-Kommissar Deutschlands 2018“.
Alle Kurzgeschichten sind gekennzeichnet durch überraschende Wendungen, Wortwitz, groteske Situationen und enden unerwartet. Jankowsky ist ein exzellenter Vorleser.

Tickets kaufen im KuFa Ticketshop

Lydia Benecke - Teufelswerk oder Hexenjagd? Was steckt hinter scheinbar satanischen Verbrechen?

Ersatztermin für den 17.04.2020 bzw. 20.12.2020 - Tickets behalten ihre Gültigkeit!

18. Februar 2022 18:00 19:00
VVK 22,00€ zzgl. Gebühren
Veranstalter: Rheinkonzerte
Bestuhlung: vollbestuhlt

Was steckt hinter Kriminalfällen, die seit Jahrzehnten international Schlagzeilen machen und als Verbrechen von Satanisten deklariert werden? Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es und was könnten vor allem Medienschaffende dazulernen, um nicht mit ihrer Berichterstattung Fehlinformationen und Vorurteile in der Bevölkerung zu vermehren? Kriminalpsychologische Analysen der als „Satansmorde“ bekanntgewordenen Verbrechen - wie die sogenannten „Satansmorde" von Sondershausen und Witten oder die vermeintlichen "Harry Potter Satanisten“ - zeigen, dass die Realität komplexer ist, als es sensationslüsterne Medien gerne darstellen.
Kommen Sie mit auf eine psychologische Geschichtsreise von "Rosemary’s Baby" über die "Church of Satan" bis zu höllischen Medienberichten der Gegenwart. Opfern satanische Geheimorganisationen tatsächlich Menschen und missbrauchen im Rahmen düsterer Zeremonien Kinder sexuell? Gibt es „rituellen Missbrauch“ und satanische Verbrechen durch mächtige Satanistengruppierungen, die in einer Art düsterer Parallelgesellschaft seit Jahrzehnten ein weltumspannendes Netzwerk des Grauens betreiben? Eine kritische Auseinandersetzung mit der Entstehungsgeschichte der Theorien einer „satanistischen Weltverschwörung“, polizeiliche Ermittlungsergebnisse und psychologische Erklärungsansätze werfen ein neues Licht auf die „Satanic Panic“, welche seit den 1980er Jahren ihren Weg über Kanada, die USA uns Großbritannien bis nach Deutschland fand.

Tickets kaufen im KuFa Ticketshop Tickets kaufen
Newsletter

Um immer auf dem Laufenden zu sein kannst Du unseren Newsletter abonnieren.

zur Newsletteranmeldung

Die neuesten Bilder